Gnosis

Aus dem Web Addendum vol. I:

Gnosis

Gnosis stellt die übernatürliche Präsenz eines Individuums oder einer Gruppe dar. Sie ist ein Maß für die Wichtigkeit der Gruppe in der Welt und die Bedeutung ihrer Handlungen für die Zukunft. Je höher die Gnosis, desto größer die Taten, die diese Gruppe zu tun bestimmt ist und desto kleiner ihre Gefahr, zu versagen. Gnosis wird mit Punkten dargestellt, über die beide Seiten verfügen, um den Ausgang ihrer Wurfergebnisse zu beeinflussen. Jede Runde bekommt jeder Spieler für jeweils 100 Stufenpunkte des Spiels einen Gnosispunkt. In einem 300-Stufenpunkte-Gefecht würde jede Seite pro Runde 3 Gnosispunkte erhalten. Zu Beginn jeder Erholungsphase regenerieren die Spieler alle in der vorherigen Runde verbrauchten Gnosispunkte. Am besten können Gnosispunkte mit Aktionsmarken dargestellt werden. Wenn ein Spieler einen Gnosispunkt einsetzt, wird der Marker entfernt, um dies anzuzeigen. Ein Spieler darf einen Gnosispunkt ausgeben, um JEDE Art von Würfelwurf zu verbessern. Er wirft einfach einen zusätzlichen Würfel und wählt das bessere Ergebnis. Diese Möglichkeit kann für alle Würfe des Spiels genutzt werden: Angriff, Verteidigung, Initiative, Suchen, Widerstandswürfe … sogar zum Verhindern der Auswirkungen eines negativen Status wie Verhängnis. Alles was vom Zufall abhängig ist, kann durch Gnosis beeinflusst werden. Wenn eine Aktion oder Spezialfähigkeit bereits das Werfen von zwei oder mehr Würfeln erlaubt, dann darf durch Gnosis ein weiterer Würfel hinzugefügt werden. Ein Charakter, der bei einem Sturmangriff einen Gnosispunkt einsetzt, wirft 3 Würfel für den Angriff, 2 vom Sturmangriff und 1 durch Gnosis.
Der Einsatz von Gnosis muss immer vor dem Werfen der Würfel erfolgen und pro Würfelwurf kann nur ein Punkt eingesetzt werden, egal wie viele der Spieler noch übrig hat.